Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt dir nie.
Es spiegelt dein Temperament. Es spiegelt auch seine Schwankungen.
Ärgere dich nie über ein Pferd; du könntest dich ebensowohl über deinen Spiegel ärgern. 

(Rudolph G. Binding)

Pferdeverstand ist das, was Pferde davon abhält,
auf künftiges Verhalten der Menschen zu wetten.

(Oscar Wilde)

Pferde lügen niemals und haben auch kein materielles Denken.
Sie leben in der Gegenwart, haben aus der Vergangenheit gelernt
und interessieren sich nicht für die Zukunft.
(Jean-Claude Dysil)

Führungs- und Mitarbeiterseminare mit Pferd und Verstand

WILLKOMMEN

BEI FÜHRUNGS- UND MITARBEITERSEMINAREN MIT PFERD UND VERSTAND

 

Pferde als Herden- und Fluchttiere sind seit 60 Millionen Jahren darauf trainiert ihre Umgebung  sensibel wahrzunehmen. Im Hier und Jetzt verhaftet, reagieren Pferde  auf non-verbale und verbale Signale direkt und unmissverständlich. Sie vertrauen nur, wenn sie sich absolut sicher sind, denn in freier Natur könnte ihr Leben davon abhängen. Sicheres Auftreten und natürliche Autorität erkennen sie ebenso, wie Unsicherheiten oder aufgesetztes Selbstbewusstsein. Beruflicher Erfolg, Titel oder Vermögen sind Pferden dabei gleichgültig, sie sind nicht nachtragend und bewerten jede Situation  neu und unvoreingenommen.

Realitycheck vom Spezialisten

Damit werden sie zum neutralen und unbeeindruckten Partner der Teilnehmer. In den Seminaren fungieren sie als Medium oder Spiegel. Durch die vorurteilsfreie Außenbetrachtung eröffnet das Pferd völlig neue Möglichkeiten der objektiven Selbstreflektion und -erkenntnis. Beim Führen von Pferden wird sich der Teilnehmer rasch seiner eigenen Stärken und Schwächen bewusst, denn diese werden von den tierischen Partnern umgehend ge- oder ausgenutzt. Im Umgang mit Pferden steht Vertrauen und Fairness im Vordergrund. Einstudierte Muster oder Tricks werden rasch entlarvt und unmittelbar reflektiert. Und doch gibt es – wie auch im geschäftlichen Umfeld – unterschiedliche Wege, um zum Ziel zu kommen, solange die Botschaft eindeutig und für das Gegenüber klar erkennbar ist.